Themen-Spezial

Playlist

Themen-Spezial

Fakten über die Mona Lisa - Wussten Sie eigentlich...?

Folge 34 Staffel 1

Die "Mona Lisa" ist das Motiv des wahrscheinlich bekanntesten Gemäldes der Welt. Mehr über die Geschichte des berühmten Bildes, und was es mit der abgebildeten Frau auf sich hat, zeigen wir Ihnen hier.

03.11.2016 13:32 | 4:37 Min | © ProSiebenSat.1 Media SE

Das berühmteste Gemälde der Welt

Die Mona Lisa und ihr Lächeln

Sie ist die berühmteste Frau der Kunstgeschichte – dabei kann niemand genau sagen, wer sie eigentlich ist: die Mona Lisa. Doch wissen Sie eigentlich, wie ausgerechnet die Mona Lisa so bekannt wurde?

Der Weg der Mona Lisa

Los geht das bewegte Leben der Mona Lisa in der Nähe von Florenz im Jahr 1503. Der Künstler Leonardo da Vinci malt das berühmteste Gemälde aller Zeiten auf einer Leinwand aus Pappelholz.

Das fertige Bild übergibt da Vinci niemals dem Auftraggeber. Stattdessen verkauft er es kurz vor seinem Tod an den französischen König, Franz den Ersten.

In den folgenden 300 Jahren macht die Mona Lisa ihre Runde durch die französischen Adelskreise, Paläste und Museen. Die prominentesten Besitzer: Louis Quatorze, der Sonnenkönig, und Kaiser Napoleon Bonaparte.

Ein Ereignis im August des Jahres 1911 macht das Bild auch beim gemeinen Volk berühmt: Die Mona Lisa wird aus dem Louvre in Paris entführt! Alarmanlagen gibt es damals nicht – der Dieb kann das 80 mal 50 Zentimeter kleine Bild einfach aus dem Museum tragen. In den folgenden Wochen trauert Frankreich. Besucher legen Kerzen und Blumen vor der leeren Wand nieder... Doch wer hatte ihre Mona Lisa gestohlen? Während die ganze Welt über den Kunstraub rätselt, wird die verschleppte Mona Lisa immer bekannter.

Das Louvre in Paris
1911 wird die Mona Lisa aus dem Louvre gestohlen. Erst zwei Jahre später taucht sie wieder auf.

Der Entführer meldet sich erst zwei Jahre später. 1913 fordert er 500.000 Lire. Er sei ein italienischer Patriot und habe die Mona Lisa heim nach Florenz geholt. Seine Forderung an die italienischen Kunstbehörden unterschreibt er großspurig mit "Leonardo". Sie sollen das Bild gegen eine Aufwandsentschädigung zurückerhalten. Bei der vereinbarten Übergabe schnappt die Falle zu. Die Interessenten entpuppen sich als verdeckte Ermittler – und statt des Lösegeldes gibt es Handschellen für den Entführer der Mona Lisa! Es ist Vincenzo Perrugia, der 1911 als Handwerker im Louvre gearbeitet hatte. Er muss für einige Monate ins Gefängnis.

Die Mona Lisa kommt zurück nach Frankreich in den Louvre. Nach über zwei Jahren geheimnisvoller Geiselhaft ist sie nun berühmter als je zuvor!

Doch die wachsende Berühmtheit beschert dem unbestrittenen Star der Kunstszene auch neue Feinde. 1959 überlebt die Mona Lisa zwei schwere Anschläge. Zuerst bespritzt ein Verrückter sie mit Säure. Das Bild wird beschädigt, kann aber restauriert werden. Nur wenige Wochen später folgt ein weiterer Angriff – diesmal mit einem Pflasterstein! Wieder erleidet die Mona Lisa Verletzungen, kann aber gerettet werden. Nach diesen Attentaten ist die Mona Lisa eine Legende unter den Kunstwerken. Die französische Regierung schickt sie in den folgenden Jahren auf Welttournee.

Die Mona Lisa: Das berühmteste Gemälde der Welt
Wer saß für die Mona Lisa Modell? Und warum lächelt sie so geheimnisvoll? Fragen, die bis heute nicht geklärt werden können.

Wer ist Mona Lisa?

Wer für die Mona Lisa Modell saß ist umstritten. Spekulationen gibt es bis heute. Mehrere Damen des italienischen Adels kommen in Frage – und sogar ein Mann! Denn: da Vinci soll homosexuell gewesen sein und seinen Liebhaber als Frau gemalt haben. Oder hat der Maler sich vielleicht sogar selbst als Frau porträtiert?

Am wahrscheinlichsten erscheint allerdings die Theorie, dass es sich um die Frau eines italienischen Kaufmanns handelt: Lisa de Giacondo.

Auffällig: Augenbrauen hat die Mona Lisa nicht – das entsprach dem damaligen Schönheitsideal.

Fazit: Die Mona Lisa und ihr gleichermaßen wissendes wie rätselhaftes Lächeln sind aufgrund ihrer sagenumwobenen Geschichte weltberühmt. Bis heute lassen sich Künstler von dem Meisterwerk Leonardo da Vincis inspirieren und im Louvre vor dem Panzerglas, welches das Gemälde schützt, herrscht täglich ein reges Gedränge. Schließlich möchte jeder einmal einen Blick auf die legendäre Dame werfen.

Neuigkeiten und Infos