Lautlose Tropfen - Bildquelle: FooLautlose Tropfen © Foo

Sieben ehemalige Schulkameraden. Sie kennen sich seit Jahrzehnten. Treffen sich, um 20 Jahre Abitur zu feiern, wollen Spaß haben. Doch eine von ihnen wird mit K.-o.-Tropfen betäubt. Und einer ihrer Freunde ist der Täter. Er wird sein Opfer in dieser Nacht vergewaltigen. Ohne Spuren. Ohne Beweise. Ohne Erinnerung. 

 

Nach dem 20-jährigen Abitreffen wacht Franziska Wellmer in ihrem verwüsteten Hotelzimmer auf - nackt, mit Schmerzen im Unterleib und ohne jegliche Erinnerungen. Schnell ist klar: Sie wurde mit K.o.-Tropfen betäubt und ist einem Sexualverbrecher zum Opfer gefallen. Mutig sucht sie mit Hilfe ihrer ehemaligen Schulkameraden nach ihrem Vergewaltiger. Doch sollte sie denen wirklich vertrauen?

Film

Stefanie Stappenbeck zum Thema K.-o.-Tropfen und Vergewaltigung

Zum Artikel

Der SAT.1-Film "Lautlose Tropfen" nimmt sich eines Themas an, das zu oft im Stillen verläuft: Der illegale Einsatz von K.-o.-Tropfen, die Vergehen an handlungsunfähig gemachten Menschen, die oft angezweifelte Glaubwürdigkeit der Opfer und die Art und Weise, wie Behörden damit umgehen.

Informationen und Handlungsempfehlungen der Polizei zu den Themen K.-o.-Tropfen, Stalking, Zivilcourage und vielen weiteren Themen gibt es unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/

Darsteller Rollen Stab + Produktion   Stefanie Stappenbeck Franziska Wellmer Drama/Thriller D 2019 Mira Bartuschek Suse Regie: Holger Haase Oliver K. Wnuk Chris Kraus Drehbuch: Jochen Ketschau, Mirko Schulze Max von Pufendorf Freddy Wellmer Kamera: Uwe Schäfer Lisa Bahati Wihstutz Julia Wellmer     Steffen Groth Jens    

Montag, 25. März um 22:20 Uhr: "Lautlos und lebensgefährlich - so wirken die K.-o.-Tropfen" Im Anschluss an den Spielfilm zeigt SAT.1 eine Reportage zum Thema: Heimlich in Drinks gemischte K.o.-Tropfen - immer häufiger werden ahnungslose Menschen beim Ausgehen Opfer dieses perfiden Verbrechens, dem oft sexueller Missbrauch oder eine Vergewaltigung folgt. Die farb- und geruchlose Flüssigkeit macht hilf- und wehrlos und führt zu einem Blackout. Ein Nachweis ist meist schwierig. Mehrere Betroffene erzählen in dieser Reportage, was ihnen passiert ist und welche traumatischen Folgen der Kontrollverlust hat.

Film Details

LandDeutschland
Länge90
Altersfreigabe12
Produktionsjahr2019