Nanni Moretti Edition (Blu-ray Discs) - Bildquelle: FooNanni Moretti Edition (Blu-ray Discs) © Foo
INHALTDie "Nanni Moretti Edition" enthält zwei Werke des italienischen Filmemachers und Schauspielers, beide direkt hintereinander um die Jahrtausendwende entstanden."Aprile" (1998) erzählt in lockerer Tagebuchform von den zwei wichtigsten Themen, die den etwas neurotischen Regisseur Nanni (Moretti selbst) im Jahr 1996 umtreiben: Ein geplanter Dokumentarfilm über die Parlamentswahlen, bei denen der verhasste Silvio Berlusconi erneut zur Wahl steht - und die bevorstehende Geburt seines ersten Kindes.In "Das Zimmer meines Sohnes" (2001) gerät das Leben einer Familie im italienischen Städtchen Ancona aus dem Gleichgewicht, als der 17-jährige Sohn tödlich verunglückt. Vor allem der Vater, ein Psychoanalytiker (gespielt ebenfalls von Moretti), macht sich Vorwürfe, den Kontakt mit seinem Sohn vernachlässigt zu haben.KRITIK ZUR "NANNI MORETTI EDITION"Seit den 1970er Jahren zählt Nanni Moretti zur ersten Garde italienischer Autorenfilmer. Neben seiner Regietätigkeit ist er auch als Schauspieler, Produzent und Kinobetreiber aktiv. Mit dem internationalen Erfolg von "Liebes Tagebuch" (1993) fand er auch hierzulande erstmals als Beobachter und Kommentator politischer wie privater Befindlichkeiten größere Beachtung.Hier sind zwei Filme zusammengepackt, die zu Morettis besten gehören und dabei formal unterschiedliche Facetten seines Werks beleuchten: "Aprile" setzte 1998 die halb fiktionale, halb autobiografische Struktur aus "Liebes Tagebuch" fort und ließ Moretti, seine Frau Silvia Nono und weitere Freunde und Familienmitglieder als sie selbst in einer verspielt-amüsanten Szenenfolge auftreten. Mit "Das Zimmer meines Sohnes" legte der Filmemacher drei Jahre danach ein für ihn ungewöhnlich ernstes Werk mit klassischer Dramaturgie vor. Diesmal bestach er nicht mit Humor und (Selbst-)Ironie, sondern durch die bewegende Intensität seiner Geschichte. In Cannes wurde Moretti dafür mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISCSSauber abgetastet, mit sehr natürlichen Farben und zweckdienlichen italienischen und deutschen Tonspuren im Format DTS-HD MA 2.0 präsentieren sich beide Filme als deutsche Blu-ray-Pemieren. Dabei kann "Das Zimmer meines Sohnes" etwas mehr an Detailschärfe gegenüber dem leicht weichgezeichneten "Aprile" aufweisen. Das alles ergibt zwar nicht gerade ein audiovisuelles Wow-Erlebnis, aber der ungetrübte Genuss der beiden Arthaus-Perlen ist garantiert.Zu beiden Filmen gibt's leider nur jeweils ein Extra: Im Interview "Le cercle du cinéma" spricht Moretti bei den Filmfestspielen in Cannes 1998 eine knappe halbe Stunde über "Aprile" und sein bisheriges Filmwerk. Ebenfalls in Cannes entstand 2001 ein 19-minütiges Interview mit Moretti und Hauptdarstellerin Laura Morante zu "Das Zimmer meines Sohnes". Auch wenn man sich etwas mehr gewünscht hätte, sind diese beiden Beiträge ein guter Anfang, um den Italiener etwas besser kennenzulernen.KABEL EINS BEWERTUNGGelungene Blu-ray Premieren: Zwei sehenswerte Arthausfilme von einem der besten und aktivsten italienischen Filmemacher unserer Zeit. (kabeleins.de / map)Heimkino-FactsAnbieter: StudiocanalErhältlich als: DVDs, Blu-ray DiscsVeröffentlichung: 10. Dezember 2020

Film Details

LandFrankreich, Italien
Länge78
Altersfreigabe12
Produktionsjahr1998