- Bildquelle: GeorgeHannzD / Wikimedia Commons © GeorgeHannzD / Wikimedia Commons

7. September 1996, Las Vegas -  Tupac Amaru Shakur sitzt auf dem Beifahrersitz einer schwarzen Limousine. Der Rapper ist auf dem Rückweg eines Boxkampfes mit seinem Plattenproduzent Suge Knight. Kurz darauf fallen an einer roten Ampel 16 Schüsse, die den BMW 750 durchlöchern. Mehrere Schüsse treffen ihn lebensbedrohlich, eine Kugel durchbohrt seine Lunge. Sechs Tage später, am 13. September, erliegt Tupac Shakur im Krankenhaus seinen Verletzungen. Er wird nur 25 Jahre alt.

Und das sollen die letzten Worte des Gangster-Rappers gewesen sein. Ein Polizist, der als erstes am Tatort eintrifft, verrät erst 2014, wie sich die letzten Momente zwischen ihm und Tupac abgespielt haben, bevor er endgültig bewusstlos wurde. "Er schaute mich an und holte noch einmal tief Luft und öffnete seinen Mund. Ich dachte, er würde mir einen Hinweis auf den Täter geben, doch es kam nur heraus: Fuck you!"

Tupac wird noch lebend ins Krankenhaus gebracht, operiert und ins künstliche Koma versetzt, aus dem er aber nie wieder aufwacht.

Verschwörungstheorien

Orlando Anderson gilt als Verdächtiger. Er wird aber nach seiner Vernehmung freigelassen. Später brüstet er sich damit, Tupac erschossen zu haben - er stirbt 1998 selbst bei einer Schießerei.

Notorious B.I.G. wird ebenfalls verdächtigt, seinen ehemals besten Freund und späteren Erzfeind Tupac ermordet zu haben. Er wurde ein halbes Jahr nach Tupacs Tod ebenfalls aus einem vorbeifahrenden Wagen erschossen.

Tupacs Plattenproduzent Suge Knight könnte Tupac auch ermordet haben lassen. Am Anfang des ersten Songs „Bomb First“ aus dem Album „The Don Killuminati: The 7 Day Theory“, das nur kurz nach Tupacs Tod veröffentlich wurde, hört man ihn leise flüstern: "Suge shot me!"

Verschwörungstheoretiker behaupten, dass Tupac seinen Tod vorgetäuscht hat und irgendwann wieder auftauchen wird. Und das prophezeit er angeblich in seinen Rap-Texten: "Expect me, nigga, like you expect Jesus to come back. / Expect me, nigga. I'm coming" // "Erwartet mich, wie ihr erwartet, dass Jesus zurückkommt. Erwartet mich. Ich komme."

Außerdem soll es ein Video geben, auf dem Tupac auf dem Weg ins Krankenhaus noch putzmunter ist, sich aufrichtet und ein Peace-Zeichen in Richtung Kamera macht.

In dem Musikvideo "To Live & Die In L.A.", das nach Tupac Shakurs Tod veröffentlich wurde, trägt er Turnschuhe, die erst ein Jahr nach seinem auf dem Markt gekommen sind. Ein Indiz, dass 2Pac lebt? Oder ist es nicht wirklich ungewöhnlich, dass Promis Klamotten und Schuhe schon tragen, bevor sie für den normalen Bürger erhältlich sind?