Themen-Spezial

Playlist

Themen-Spezial

Grace Kelly: Fakten über die schönste Frau der Welt

Folge 12 Staffel 2

Wussten Sie, dass Grace Kelly als die schönste Frau der Welt gilt? Sie war der Liebling Hollywoods und setzte weltweit Modetrends. Über ihren Tod ranken sich bis heute Legenden.

04.04.2017 13:17 | 8:54 Min | © ProSiebenSat.1 Media SE

Die schönste Frau der Welt

Grace Kelly: Vom Mauerblümchen zur Ikone

Grace Kelly gilt als die schönste Frau der Welt. Sie ist der Liebling Hollywoods in den 1950er Jahren und setzt weltweit Mode-Trends. Doch hätten Sie gedacht, dass diese Ikone als Kind eher ein Mauerblümchen gewesen ist? Fest steht, um ihren Tod ranken sich bis heute Legenden. Wir verraten Ihnen alle Geheimnisse aus dem Leben der einzigartigen Filmschauspielerin Grace Kelly.

Grace Kelly, das "schwarze Schaf"

Grace Kelly wird am 12. November 1929 als drittes von vier Kindern in Philadelphia in den USA geboren. Ihr Vater ist Maurer. Er schafft es bis zum Bauunternehmer. Ihre Mutter, eine Hausfrau, erzieht das Mädchen streng katholisch. Später nennt Grace Kelly ihre Mutter sogar einen "preußischen General". Denn sie ist deutscher Abstammung und fordert Disziplin und Ehrgeiz.

Grace Kelly selbst gilt als das "schwarze Schaf" ihrer Familie. Alle sind sportlich, nur sie hat dafür keinen Sinn. Viel lieber schreibt sie Gedichte und malt. Immer dann, wenn sie sich allein fühlt. Und das soll oft vorgekommen sein. Später bewundert man sie für ihre Schönheit, Grace Kelly wird sogar  als schönste Frau der Welt bezeichnet. Sie ist das It- Girl der 1950er Jahre, doch als Kind erscheint sie eher unscheinbar. Sie sieht schlecht und trägt eine Brille. Die kleine Grace Kelly ist ständig krank. Oft liegt sie mit Bronchitis im Bett.

Vom Model zur Schauspielerin

Mit 18 geht Kelly nach New York – gegen den Willen ihrer Eltern. Aus dem unscheinbaren Kind ist eine wunderschöne Frau geworden – talentiert und ehrgeizig. Ihr erstes Geld verdient sie als Model. Sie wirbt für Waschmittel, Zigaretten, Bier, Seife, Zahnpasta und Insektenspray. Dann bekommt sie ein Angebot als Unterwäsche-Model. Sie soll viel Haut und Dekolleté zeigen. Doch Grace lehnt diesen Job ab.

Drei Jahre später der nächste Schritt: Hollywood. Wussten Sie, dass der berühmte Regisseur Alfred Hitchcock Grace Kelly entdeckt und sie zum Superstar macht? Die Schauspielerin sagt in Interviews, dass der Regisseur ihr jede Menge Selbstvertrauen gab. Drei legendäre Filme realisieren die beiden Hollywood-Größen zusammen, unter anderem den Thriller "Das Fenster zum Hof". Mit 25 Jahren ist die Schauspielerin auf dem Höhepunkt ihrer Karriere: Für "Ein Mädchen vom Lande" erhält Grace Kelly einen Oscar.

Doch ihren Vater beeindruckt der Erfolg in Hollywood nicht. Er soll sogar gesagt haben:  "Alles was sie kann, kann ihre jüngere Schwester besser. Ich kann nicht glauben, dass sie gewonnen hat." Harte Worte. Für Grace Kelly ist das ein herber Schlag. Nicht einmal mit einem Oscar kann sie es ihrem strengen Vater recht machen. Der Hollywoodstar arbeitet daraufhin monatelang durch. Sie gönnt sich kaum eine Pause. Doch sie fühlt sich zunehmend unwohl in Hollywood. Es gehe nur um Geld, soll sie damals gesagt haben.

Grace Kelly ist und bleibt die Stilikone des 20. Jahrhunderts schlechthin.
Grace Kelly ist und bleibt die Stilikone des 20. Jahrhunderts schlechthin.

Grace Kelly und die Männer

Grace Kelly soll zahlreiche Affären gehabt haben. Sie mag ältere Männer. Unter ihren Liebhabern sind der Prinz von Pakistan und der Schah von Persien, der sie sogar heiraten will. Wussten Sie, dass sie sich zunächst mit einem Designer verlobt? Ihr Vater ist gegen diese Hochzeit.

Dann verändert sich alles durch eine Einladung aus Europa. Fürst Rainer, der Dritte von Monaco, lädt sie zum Tee ein. Im Mai 1955, während der Filmfestspiele in Cannes – eigentlich nur ein PR-Gag für eine Modezeitschrift. Grace Kelly lehnt ab. In letzter Minute entscheidet sie sich jedoch anders und sagt zu. Eine Entscheidung, die ihr Leben verändern wird.

Fürst Rainer verliebt sich sofort in die junge Frau. Er führt sie durch seine Gärten und den Privatzoo. Er schreibt ihr monatelang Briefe und beeindruckt sie damit. Grace Kelly trennt sich von ihrem Verlobten. Dem bricht es das Herz. Noch bis zu seinem Tod soll er von ihr geschwärmt haben. Übrigens: Der Fürst ist schließlich der einzige Mann, gegen den ihr Vater nichts einzuwenden hat.

Traumhochzeit mit Fürst Rainer

Grace Kelly und Fürst Rainer verloben sich am 5. Januar 1956 und heiraten rund drei Monate später. Zuvor muss die Schauspielerin allerdings einen Fruchtbarkeitstest bestehen, damit die fürstliche Dynastie gesichert ist. Der Test beweist: Sie kann Kinder bekommen. Damit ist ihr Weg in den Palast frei.

Die Heirat wird zum absoluten Medienrummel weltweit – ein Termin jagt den anderen. Steht Grace Kelly weiter in Hollywood vor der Kamera? Ihre Antwort darauf: Das muss der Fürst entscheiden. Doch der verneint – eine Entscheidung mit unendlicher Tragweite, schließlich ist Grace Kelly Schauspielerin mit Herzblut.

Die frisch Vermählten sehen sich nicht oft. Fürst Rainer arbeitet viel. Er möchte seinen Staat modernisieren. Zudem soll er wohl cholerisch und rüde sein. Und wie ihr Vater, hält er nicht viel von Grace Kellys Liebe zur Kunst und Schauspielerei. Sie lebt in einem goldenen Käfig. Nach außen aber gibt sie die liebevolle Ehefrau und perfekte Landesmutter. Immer höflich und elegant.

Grace Kelly, die Trendsetterin

Grace Kelly bleibt zeitlebens eine Stilikone. Sie kleidet sich makellos – mit Rock, Perlenkette und Seidentuch. Unter dem Kinn gekreuzt und im Nacken verknotet, die Art, wie sie diese Tücher trägt, ist weltberühmt. Nach ihr wird sogar eine legendäre Tasche benannt.

Wussten Sie, dass die Fürstin damals Hunderte von diesen modischen Tüchern besitzt, genau wie viele andere Sachen auch. Grace Kelly kann nichts wegwerfen. Alles hortet sie in Schränken. Bücher, Kleider und Taschen. Und überall stickt und schreibt sie ihren Namen hinein. Sauber und ordentlich.  Die Fürstin gilt als ein bisschen pedantisch.

Nach der Hochzeit mit Fürst Rainer, dem Dritten, ging es für Grace Kelly von...
Nach der Hochzeit mit Fürst Rainer, dem Dritten, ging es für Grace Kelly von Hollywood nach Monaco.

Rückkehr nach Hollywood?

Mittlerweile vermisst Grace Kelly Hollywood. Sie ist niedergeschlagen. Da kommt ein Anruf zur richtigen Zeit. Ihr Lieblingsregisseur Alfred Hitchcock will sie 1962 für seinen neuen Film. Grace sagt sofort begeistert zu. Schließlich steht nicht im Ehevertrag, dass sie nie wieder schauspielern dürfe. Doch ihr Mann will das nicht. Denn eine Fürstin gehört nicht nach Hollywood.

Der Gang zurück vor die Kamera – alle sind dagegen, auch die Bürger des Fürstentums. Die Fürstin gehorcht. Es heißt, dass sie sich eine Woche eingesperrt, geweint und mit niemandem geredet haben soll. Für Grace Kelly ist der Traum vom Schauspielern damit endgültig gestorben. Ab da spielt sie nur noch eine Rolle: die der Fürstin. Drei Kinder bringt sie zur Welt.

Geheimnisumwobener Tod

An einem Spätsommertag 1982 fährt Grace Kelly zusammen mit ihrer Tochter Stéphanie in den Palast. Eine steile Kurve wird ihr zum Verhängnis. Es kommt zum Unfall. Auf dem Beifahrersitz: ihre 17 jährige Tochter. Die kann sich aus dem Wagen befreien und überlebt. Bis heute wird über die Unfallursache spekuliert. Schlaganfall, Selbstmord, Alkohol, Tabletten? Oder saß die Tochter am Steuer? Fragen, die nie ganz geklärt wurden. Grace Kelly erleidet in dem Unfall eine schwere Kopfverletzung, wird zwei Tage später für klinisch tot erklärt. Ihr Mann, Fürst Rainier, lässt die Geräte abschalten. Grace Kelly wird nur 52 Jahre alt.

Fazit

Grace Kelly ist Stilikone, Hollywoodstar und Landesmutter von Monaco. Fürstin Gracia Patricia von Monaco, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, ist und bleibt eine wahre Legende.