Themen-Spezial

Playlist

Themen-Spezial

Fakten über Michael Jackson - Wussten Sie eigentlich...?

Folge 18 Staffel 1

Über 300 Millionen verkaufte Platten machen ihn zu dem King of Pop. Über den weltberühmten Popstar ranken sich unzählige Gerüchte und Legenden, doch wir haben die Fakten.

10.10.2016 16:11 | 5:22 Min | © ProSiebenSat.1 Media SE

King of Pop im Porträt 

Michael Jackson – irgendwo zwischen Genie und Freak

Mit über 300 Millionen Platten ist Michael Jackson der erfolgreichste Popkünstler aller Zeiten. Der Erfinder des Moonwalks und das Idol mehrerer Generationen war zweifellos ein echtes musikalisches Genie. Seine Persönlichkeit galt jedoch aufgrund der schweren Kindheit als äußerst labil.

Er tanzte zu der Bewegung der Waschmaschine

Michael Jackson erblickt am 29. August 1958 in Indiana das Licht der Welt. Im Armenviertel der US-Stadt wächst er mit den Eltern und seinen sieben Geschwistern in einem kleinen Dreizimmer-Häuschen auf. Da die Familie praktisch mittellos ist, muss Michael Jackson schon früh anfangen zu arbeiten. Doch er ist kein gewöhnliches Kind –  das zeigt sich schon früh. Statt mit anderen Kindern auf der Straße zu spielen, sitzt der kleine Jacko lieber auf der schleudernden Waschmaschine und bewegt sich zum Rhythmus des wackelnden Haushaltsgerätes. Schon damals schaut er sich leidenschaftlich gern Auftritte von Musikern im Fernsehen an.

Doch nicht alles in seiner Kindheit verläuft glücklich. Michael Jackson hat wegen seines Aussehens Minderwertigkeitskomplexe. Die Verunsicherung merken ihm die Mitschüler an, regelmäßig wird er wegen seiner großen Nase gehänselt. Das trifft ihn schwer. Der kleine Michael ist unzufrieden mit seinem Gesicht und wäscht sich daher immer nur im Dunkeln. Auch später in seinem Leben spielt seine Nase noch eine wichtige Rolle.

Michael Jackson gilt als der größte Musikkünstler unserer Zeit.
Michael Jackson gilt als der größte Musikkünstler unserer Zeit. © dpa
Durchbruch schon mit 11 Jahren

Sein musikalisches Talent erkennt sein Vater – und hört schon die Kasse klingeln. Er formt aus seinen Kindern eine Boygroup. Mit den "Jackson 5" wird Michael Jackson schnell zum großen Star im Musikgeschäft. Mit 11 Jahren hat er seinen ersten Nummer 1-Hit in der Tasche – mit 13 sein erstes Soloalbum. "Beat It" und "Billie Jean" machen Michael Jacksons markante Stimme, seinen Tanzstil und seine spektakulären Bühnenshows international bekannt. Sein 1982 veröffentlichtes Album "Thriller" ist das meistverkaufte Welt. Die Nachfolge-Platten "Bad" und "Dangerous" aus den Jahren 1987 und 1992 werden ebenfalls zu Riesenerfolgen.

Michael Jackson ist ein musikalische Lichtgestalt und weltweit viel unterwegs. Trotz des unglaublichen Ruhms bleibt Jacko im Geiste jedoch ein kleines Kind. Auf langen Reisen kaut er massenweise Kaugummis und macht damit ständig Blasen. Zu dem Geräusch der knallenden Kaugummis zieht er den Reißverschluss seiner Jacke auf und zu – so erzeugt er einen Beat. Für ihn ein Riesenspaß, für sein Team nervenaufreibend. 

Gesichts-OP fürs Selbstbewusstsein

Nur wenn er singt und tanzt, ist seine Unsicherheit wie weggeblasen. Sein Aussehen ist Michael Jackson auch in späteren Jahren sehr wichtig. Bei einem Werbedreh erleidet er Verbrennungen am Kopf. Durch seine dunkle Hautfarbe entstehen Flecken, die er mit einer Bleaching-Creme zu behandeln versucht. Seine Haut wird immer heller – auch wegen einer schweren Krankheit, wie er immer wieder betont. Andere Körperstellen lässt er sich durch Operationen verändern. Er bekommt ein künstliches Sixpack am Bauch und eine Kinnfalte. Er glaubt, dadurch männlicher zu wirken. Die wohl sichtbarste Veränderung durchlebt aber seine Nase. Im Laufe seines Lebens wird sie immer kleiner. Angeblich unterzieht sich der Ausnahmekünstler rund 100 chirurgischen Eingriffen.

Kein Glück mit den Frauen

Michael Jackson ist lange Mitglied bei den Zeugen Jehovas, wo er seine erste Freundin kennenlernt. Seine Eltern sind gegen die Verbindung, weshalb sich die beiden nur heimlich treffen. Mit dem "Wachturm" gehen sie von Haus zu Haus und werben für neue Mitglieder. Seine Eltern verbieten ihm schließlich den Kontakt zu ihr. Der Grund: Sie ist nicht gläubig genug. Mit 29 Jahren tritt er aus der Religionsgemeinschaft aus.

Sein Verhältnis zu Frauen soll die Zeit bei den Zeugen Jehovas jedoch nachhaltig prägen. Zweimal geht er den Bund fürs Leben ein: Seine erste Frau ist Priscilla Presley, die Tochter von Elvis Presley. Die Ehe zerbricht jedoch nach zwei Jahren. Nicht viel länger hält die Beziehung mit seiner zweiten Gattin, Deborah Jeanne Rowe. Und doch findet der Musiker sein Familienglück: Michael Jackson hat drei Kinder, zwei aus zweiter Ehe und eines, dessen Mutter unbekannt ist.

Depressionen treiben Michael Jackson in den Tod

Seine sozialen Ängste und Depressionen nehmen überhand, immer öfter flüchtet sich der Popstar in seine Fantasiewelt: der Neverland Ranch. Er wird wegen Kindesmissbrauchs angeklagt und öffentlich vorgeführt. Widersprüchliche Aussagen führen zu einem Freispruch, doch bis heute halten sich Gerüchte, dass er Schweigegeld in Millionenhöhe gezahlt haben soll. Sein Leben zerbricht. Michael Jackson stirbt am 25. Juni 2009 an den Folgen einer Überdosierung des Narkosemittels Propofol. Doch bis heute ist der King of Pop mit seiner Musik unvergesslich und für seine Fans unsterblich. Ende 2013 erscheinen unveröffentlichte Duetts des verstorbenen Stars und "Queen"-Legende Freddie Mercury. Ein Jahr später kommt Jacksons posthumes Album "Xscape" auf den Markt, das in Großbritannien sogar Goldstatus erreicht.

Fazit: Das Leben von Michael Jackson bestand aus Licht und Schatten. Einerseits galt er als musikalisches Genie, das für mehrere Generationen ein Vorbild darstellte. Anderseits wurde er auch während seiner Karriere immer mehr zu einer tragischen Figur. Die Jugend war geprägt von der strengen Erziehung der Eltern und dem Mobbing durch seine Mitmenschen. Die daraus resultierende Verunsicherung endete in zahlreichen Schönheitsoperationen und letztendlich im Tod des Superstars.