Themen-Spezial

Playlist

Themen-Spezial

Fakten über Wohnungen in Manhattan - Wussten Sie eigentlich...?

Folge 48 Staffel 1

In den "Big Apple" New York zieht es Menschen aus aller Welt, um hier berühmt oder einfach nur reich zu werden. Apropos reich, wussten Sie, dass man in der 8 Millionen Einwohner Metropole auch gerne mal 1000 Euro für 9 Quadratmeter zahlen kann?

17.10.2016 13:49 | 4:41 Min | © ProSiebenSat.1 Media SE

Kleine oder große Bleibe im Big Apple?

Eine Frage des Geldes: Traum von der Wohnung in Manhattan

Eine bezahlbare Wohnung in Manhattan finden? Praktisch unmöglich. Schließlich ist New York DIE Weltstadt schlechthin. In den Big Apple zieht es Menschen aus aller Herren Länder, um hier berühmt oder einfach nur reich zu werden. Apropos reich: Wussten Sie, dass man in der 8 Millionen Einwohner-Metropole auch gerne mal 1.000 Euro Miete für neun Quadratmeter Wohnraum zahlen kann?

Astronomische Preise für kleine Apartments 

Eine Wohnung in Manhattan zu finden, ist meist kostspielig, denn der Big Apple ist die Insel der Superreichen. Die teuersten Penthouses kosten hier über 100 Millionen Euro. Auch Makler Leon Feingold lebt hier und weiß, dass die Immobilienpreise stetig steigen. Er hat sich deshalb auf Mikro-Apartments spezialisiert. Kürzlich hat er die kleinste Wohnung in New York vermietet: Er habe jemanden gefunden, dem Platz nicht wichtig ist, der die Stadt aber richtig genießen wolle, so der Makler. Bei diesem Jemand handelt es sich um Grayson Altenberg.

Manhattan in New York
Der Wohnungsmarkt von New York und besonders Manhattan ist hart umkämpft.

Die winzige Bleibe von Grayson liegt mitten im Edelviertel Upper West Side. Hier zählen unter anderem Steven Spielberg und Lady Gaga zu den Nachbarn. Auf gerade einmal neun Quadratmetern wohnt der junge Mann hier – ein Umstand, den er offenbar gern auf sich nimmt, um von sich sagen zu können, eine Wohnung in Manhattan zu haben. Fenster gibt es nicht, lediglich durch eine kleine Luke kann man einen Blick nach draußen werfen.

Um den beengten Raum bestmöglich zu nutzen, fand Grayson eine ganz einfache Lösung: nach oben ausbauen. Bretter für Klamotten, Schuhregal, Küchenutensilien – alles hängt an der Wand. Im hinteren Teil des Zimmers befindet sich die Dusche, daneben ein Waschbecken und in einer kleinen Nische die Toilette. Viel Platz für Privatsphäre bleibt nicht, für Besucher durchaus ein irritierender Anblick, wie Grayson zugibt: "Ein Mädchen habe ich mit nach Hause genommen. Die war ziemlich schockiert, dass man so klein wohnen kann. Aber wir hatten trotzdem unseren Spaß."

Die teuerste Wohnung in Manhattan

Doch es gibt auch das andere Extrem in der Luxusgegend. Maklerin Paris Hampton hat eine der teuersten Unterkünfte von ganz New York im Angebot, eine Wohnung in Manhattan direkt gegenüber des UN-Gebäudes. In der 46. Straße East liegt das zweistöckige Penthouse – im obersten Stockwerk, satte 170 Meter über dem Boden. Von hier sieht man ganz Manhattan und den East River. Die beste Aussicht jedoch böte der Pool, heißt es. Von dort blicke man auf das Empire State sowie das Chrysler Building, das Rockefeller Center und den Central Park.

Dieses Penthouse ist angeblich die weltweit teuerste zum Verkauf stehende Wohnung. Wer hier tatsächlich einmal einzieht, wird wahrscheinlich ein Geheimnis bleiben. Der Preis der Luxus-Wohnung in Manhattan: 70 Millionen US-Dollar, umgerechnet 64 Millionen Euro. Dagegen ist das neun Quadratmeter kleine Apartment von Grayson mit rund 1.000 Euro ein echtes Schnäppchen. Wie sagt man so schön: Klein, aber fein.

Nur wer Geld im Überfluss hat, kann sich die teuren Luxus-Immobilien in Manha...
Nur wer Geld im Überfluss hat, kann sich die teuren Luxus-Immobilien in Manhattan leisten.

Fazit: New York mag zwar die Stadt sein, in der Träume wahr werden, doch wenn es um eine Wohnung in Manhattan geht, sollte man möglichst nicht allzu groß träumen – oder einen gut gefüllten Geldbeutel haben.